Physiotherapie oder Krankengymnastik?

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Physiotherapie und Krankengymnastik?

Unterscheid zwischen Physiotherapie oder Krankengymnastik

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Physiotherapie und Krankengymnastik?

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Physiotherapie und Krankengymnastik? Und ist ein Physiotherapeut auch ein Krankengymnast? Der Deutsche Verband für Physiotherapie (ZVK) und die Massagepraxis Kirchner & Föh in Kappeln erklären was die Begriffe Physiotherapie oder Krankengymnastikeigentlich bedeuten und in welchem Zusammnehang sie stehen.

Physiotherapie – Prävention, Therapie und Rehabilitation

Physiotherapie

Der Begriff “Physiotherapie” ist der Oberbegriff, der alle aktiven und passiven Therapieformen umfasst, also:

Physiotherapie = Krankengymnastik + Physikalische Therapie.

Unter dem Oberbegriff Physiotherapie findet man also einerseits die Krankengymnastik, die dem Physiotherapeuten vorbehalten ist. Sowie auf der anderen Seite die physikalische Therapie, also das Berufsfeld, in dem Physiotherapeuten und Masseure gleichermaßen nebeneinander tätig sind.

Die Physiotherapie ist somit ein Teilbereich der physikalischen Therapie. Weitere Therapieformen, die der Physiotherapie zugeordnet werden, aber nur von Physiotherapeuten ausgeübt werden dürfen, sind zum Beispiel die Manuelle Therapie, Bobath oder Vojta.

Die physikalische Therapie ist der zweite Teilbereich der Physiotherapie und gliedert sich wiederum in die Bereiche Massage, Elektrotherapie, Hydrotherapie (Bäder) und Thermotherapie (Kälte-/Wärmeanwendungen).

Kernziele der Physiotherapie sind:

  1. Linderung von Schmerz
  2. Förderung von Stoffwechsel und Durchblutung
  3. Erhaltung und Verbesserung der Beweglichkeit
  4. Erhaltung und Verbesserung der Koordination
  5. Erhaltung und Verbesserung der Kraft
  6. Erhaltung und Verbesserung der Ausdauer

Die Zielbereiche in der Physiotherapie stehen nicht für sich selbst, sondern beeinflussen sich wechselseitig.

Die drei wichtigsten Einsatzbereiche der Physiotherapie sind:

  • Prävention: (Vorbeugen) Vorbeugung der Entsstehung von Erkrankungen (sogenannte Primärprävention) oder Vorbeugung der Wiederkehr einer gleichartigen Erkrankung (Sekundärprävention).
  • Therapie: (Behandlung) Früh- und Langzeitbehandlung akuter und chronischer Erkrankungen, unterstützend zu anderen Behandlungsmaßnahmen bei akuten Erkrankungen. Verbesserung der Lebensqualität in höherem Alter.
  • Rehabilitation: Maßnahmen zur Wiederherstellung von Fähigkeiten, die es ermöglichen, trotz körperlicher Beeinträchtigung am täglichen Leben teilzunehmen. Ausgleichen oder Mindern von Funktionseinbußen, Verbesserung der Lebensqualität

Krankengymnastik

Der Begriff Krankengymnastik wird den modernen Anforderungen an physiotherapeutische Verfahren nicht mehr gerecht, da nicht nur “kranke Menschen” die Leistungen in Anspruch nehmen und “Gymnastik” als körperliche Ertüchtigung die Methodenvielfalt sehr einschränken würde.

Inzwischen hat sich das Berufsfeld weiterentwickelt, das erweiterte Verständnis lässt sich in der Bewegungstherapie zum Ausdruck bringen. Bewegungstherapie bildet die Hauptaufgabe der Physiotherapie. Sie ist ein dynamischer Prozess, der sich an die Steigerung der Belastbarkeit im Verlauf des Heilungsprozesses anpasst.

Gleichzeitig stellt die Krankengymnastik (im Gegensatz zur Physiotherapie) den ganz überwiegenden Teil der physiotherapeutischen Anwendungen dar.

Im modernen Sprachgebrauch hat sich daher der Begriff Physiotherapie etabliert und wird oft synonym mit dem Begriff Krankengymnastik verwendet, was sachlich ungenau, aber nicht falsch ist.

Krankengymnastik am Gerät in der Massagepraxis Kirchner & Föh in Kappeln
Krankengymnastik am Gerät in der Massagepraxis Kirchner & Föh in Kappeln

Genau genommen (fachlich korrekt) ist Physiotherapie jedoch ein Oberbegriff für physikalische Therapie und Bewegungstherapie, so dass mit Physiotherapie auch andere Therapien als Krankengymnastik gemeint sein können (z. B. Manuelle Therapie, Bobath, Lymphdrainage, Massagen, Bäder).

Die Physiotherapie wird in vielen Bereichen der Prävention, Therapie und Rehabilitation eingesetzt, sowohl in der ambulanten Versorgung als auch in teilstationären und stationären Einrichtungen. Damit ist die Physiotherapie eine Alternative oder sinnvolle Ergänzung zur medikamentösen oder chirurgischen Therapie.

Gesundheitsförderung mit Physiotherapie

Vorbeugen ist besser als heilen – so lautet das Motto vieler Physiotherapieprogramme. Viele Volkskrankheiten, wie z. B. Rückenschmerzen, könnten durch frühzeitige Physiotherapie verhindert oder zumindest reduziert werden. Die Physiotherapie kann daher mit präventiven Leistungen einen wichtigen Beitrag zur Senkung der Gesundheitskosten leisten.

Viele körperliche Probleme entstehen heute durch zu wenig Bewegung oder Fehlhaltungen in der Freizeit und im Beruf. Wer kennt das nicht? Nach einem langen Arbeitstag vor dem Computer schmerzen besonders häufig Nacken und Rücken.

Physiotherapeutische Behandlungskonzepte können helfen, dies gar nicht erst entstehen zu lassen. Auch die Massagepraxis Kirchner & Föh bietet verschiedene Präventionsprogramme an, die teilweise sogar von den Krankenkassen bezuschusst werden. Beliebte Präventionsprogramme sind Rückenschule für Kinder und Erwachsene, Beckenbodenschule, Wirbelsäulen- oder Wassergymnastik, ergonomische Arbeitsplatzberatung und Sturzprävention.

Share:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blog Navigation
Weitere Artikel
Nackenschmerzen lindern und verhindern
Aktuelles aus der Praxis

Nackenschmerzen lindern

Das Geheimnis eines entspannten Nackens…, oder Nackenschmerzen verhindern und lindern. Inhaltsverzeichnis1 Die Wirbelsäule1.1 Trainingsball1.2 Die

Weiterlesen »
Massagetherapie: Was Sie wissen müssen
Aktuelles aus der Praxis

Massagetherapie

Inhaltsverzeichnis1 Massage-Therapie: Was Sie wissen müssen1.1 Wofür wird die Massagetherapie eingesetzt?1.2 Was sind die verschiedenen

Weiterlesen »

Das könnte Dich ebenfalls interessieren

Nackenschmerzen lindern und verhindern
Aktuelles aus der Praxis
admin

Nackenschmerzen lindern

Das Geheimnis eines entspannten Nackens…, oder Nackenschmerzen verhindern und lindern. Inhaltsverzeichnis1 Die Wirbelsäule1.1 Trainingsball1.2 Die Muskeln des Nackens1.3 Balance1.4 Ein komplexes Geflecht2 Methoden und Techniken

12 Überraschende gesundheitliche Vorteile der Massagetherapie
Aktuelles aus der Praxis
admin

12 Überraschende gesundheitliche Vorteile der Massagetherapie

Inhaltsverzeichnis1 Klassische medizinsche Massagetherapie2 Vorteile der Massagetherapie2.1 Chronische Schmerzen2.2 Rückenschmerzen2.3 Diabetes2.4 Reduziert Depressionen, Angstzustände und Müdigkeit2.5 Arthritis-Schmerzen2.6 Verbessert die Haltung2.7 Lindert Kopfschmerzen2.8 Kann helfen, hohen

Massage Therapie für deinen Rücken
Aktuelles aus der Praxis
admin

Massagetherapie

Massage Therapie für deinen Rücken Sich in einem Spa verwöhnen zu lassen, wird heutzutage mehr und mehr als eine Selbstverständlichkeit angesehen. Für diejenigen, die Probleme

Rückenschmerzen und wie man sie los wird
Aktuelles aus der Praxis
admin

Rückenschmerzen

Inhaltsverzeichnis1 Rückenschmerzen und wie man sie los wird1.1 Aufbau des Rückens1.2 Was ist die Ursache für deine Rückenschmerzen?1.3 Diagnose von Rückenschmerzen – Warum wir einen

Die Fußreflexzonenmassage ist eine spezielle Art der Reflexzonenmassage
Aktuelles aus der Praxis
admin

Fussreflexzonenmassage

Die Fussreflexzonenmassage ist eine spezielle Art der Reflexzonenmassage, bei der bestimmte Bereiche der Fußsohle mit der Hand stimuliert werden. Abhängig davon, wo die Fusssohle massiert