Golf-Fitnessübungen für Golfer über 50

Golf-Fitnessübungen für Golfer über 50 bei Physiotherapie Föh in Kappeln

Golf-Fitnessübungen für die Golfleistung nach dem 50 Lebensjahr

Golf-Fitnessübungen und -Training können für den älteren Golfer ab 50 Jahren sehr nützlich sein. Es besteht kein Zweifel daran, dass der Alterungsprozess den Körper beeinflusst und sich wiederum negativ auf den Golfschwung auswirkt. Der Alterungsprozess verringert die Beweglichkeit, schränkt die Flexibilität ein, schwächt die Kraft und senkt die Leistungsabgabe. All dies sind entscheidende Komponenten für die Ausführung des Golfschwungs.

Die gute Nachricht ist, dass es Hilfe gibt: Bestimmte Schritte können unternommen werden, um diese Symptome des Alterungsprozesses zu lindern. Zum Beispiel können Modifikationen an der Ausrüstung helfen, Änderungen an der Mechanik Ihres Schwungs können eine große Hilfe sein, und die Durchführung eines Golf-Fitnessprogramms kann ebenfalls eine große Hilfe sein. Diese drei Schritte können dazu beitragen, Ihren Schwung wieder auf ein früheres Niveau zu bringen oder sogar Ihr Spiel auf ein höheres Niveau als je zuvor zu verbessern. Um dies zu erreichen, muss der reife Spieler bedenken, dass es eine Kombination aus allen drei Parametern ist: Ausrüstung, Schwungmechanik und Golf-Fitnesstraining, die nahtlos zusammenarbeiten.

Was die Golf-Fitness bei der Verbesserung des Spiels in den Fünfzigern angeht, so können einige wichtige Statistiken die Bedeutung von Golfübungen für die Verbesserung des Spiels relativieren. In erster Linie zeigt die Forschung, dass der Körper nach dem 25. Lebensjahr etwa 1 % Muskelmasse pro Jahr abbaut. Dadurch sinken sowohl die Kraft als auch die Leistung des neuromuskulären Systems. Wenn nichts unternommen wird, um die Kraft- und Leistungsausbeute des Körpers zu verbessern, wird eine Person im Alter von 50 Jahren 25% ihrer Muskelmasse verloren haben.

Golf-Fitnessübungen für die Golfleistung nach dem fünfzigsten Lebensjahr
Golf-Fitnessübungen für die Golfleistung nach dem 50. Lebensjahr

Warum ist diese Statistik in Bezug auf das Golfspiel so wichtig?

Um jede Phase des Golfschwungs effizient ausführen zu können, muss das neuromuskuläre System über ein bestimmtes Maß an Kraft verfügen. Dies ermöglicht es dem Golfer, einen festen Winkel der Wirbelsäule beizubehalten, die für den Schwung erforderliche Körperhaltung einzunehmen und Geschwindigkeit zu erzeugen. Im Grunde genommen ist ein Verlust an Kraft gleichbedeutend mit einem Verlust an Stabilität im Golfschwung, der sich auf jede Phase des Schwungs auswirkt, vom Abschlag bis zum Ziel.

Eine zweite Komponente des Alterungsprozesses in Bezug auf den Golfschwung ist die Mobilität und Flexibilität. Die Beweglichkeit ist eine Kombination aus der Beweglichkeit der Gelenke und der Flexibilität. Die Gelenkbeweglichkeit bezieht sich auf die eigentliche Gelenkstruktur (d.h. die Skelettstrukturen) und die Flexibilität auf die Dehnbarkeit des Muskelgewebes, das das Gelenk umgibt.

Durch den Alterungsprozess nimmt die Dehnbarkeit des Muskelgewebes ab, was zu Verspannungen in der Muskulatur und einer geringeren Beweglichkeit des Gelenksystems führt. Beide Bedingungen sind für den Golfschwung nachteilig. Die Mechanik des Schwungs erfordert Beweglichkeit im Gelenksystem und Flexibilität im Muskelsystem. Dies ermöglicht es dem Körper, den Schläger durch einen großen Bewegungsbereich zu ziehen. Wenn die Beweglichkeit eingeschränkt ist und die Muskulatur „verkrampft“ ist, kommt es zu Kompensationen beim Schwung, um die Mechanik des Golfschwungs korrekt auszuführen.

Es ist bedauerlich, dass der Alterungsprozess zu den oben erwähnten negativen Auswirkungen auf den Golfschwung führt, aber wie bereits erwähnt, können Schritte unternommen werden, um solche Situationen anzugehen und Leistungseinbußen auf dem Golfplatz zu verhindern. Diese Schritte auf der „physischen Seite“ der Gleichung sind in einem Golf-Fitnessprogramm enthalten.

Ein Golf-Fitnessprogramm für den reiferen Spieler wirkt den negativen Auswirkungen des Alterungsprozesses entgegen, indem es das erforderliche Maß an Mobilität, Flexibilität, Stabilität, Kraft und Leistung entwickelt, das für die korrekte Ausführung der Mechanik des Golfschwungs erforderlich ist.

Wenn man diese Formel für die Leistungsverbesserung durch Golf-Fitnesstraining für reifere Spieler auseinander nimmt, lässt sich der Prozess in die Entwicklung von „fünf physischen Säulen“ im Körper aufteilen. Diese Säulen sind:

  1. Flexibilität
  2. Gleichgewicht
  3. Kraft
  4. Ausdauer
  5. Leistung

Die kohärente Entwicklung dieser körperlichen Parameter schafft die Möglichkeit, eine solide Schwungmechanik zu entwickeln.

Um die Leistung zu verbessern, den Körper zu entlasten und Verletzungen in Ihrem Spiel vorzubeugen, ist es notwendig, die „fünf physischen Säulen“ des Schwungs zu entwickeln. Außerdem muss der Golfer sie in der richtigen Reihenfolge ansprechen: Er beginnt mit der Flexibilität, geht zum Gleichgewicht über und schließt die Sequenz mit dem Krafttraining ab. Das Befolgen dieser vorgeschlagenen Reihenfolge ermöglicht die richtige Synthese der Entwicklung des Körpers in Bezug auf die Biomechanik des Schwungs.

Um diesen Prozess besser zu verstehen, lassen Sie uns jede der „fünf physischen Säulen“ des Golfschwungs betrachten.

Die erste Säule ist die Flexibilität. Flexibilität bezieht sich auf den Bewegungsumfang. Sie kann als optimale Dehnbarkeit aller Weichteile im Körper definiert werden (Michael Clark, Direktor: National Academy of Sports Medicine). Damit der Golfer den Schläger auf der richtigen Ebene schwingen kann, muss jeder Muskel im Körper einen optimalen Bewegungsspielraum für die Gelenke bieten.

Die zweite „physische Säule“ ist das Gleichgewicht. Das Gleichgewicht ist die Fähigkeit des neuromuskulären Systems, die richtige Ausrichtung, den Schwerpunkt und die Koordination des Körpers während der biomechanischen Bewegungen aufrechtzuerhalten (Gray Cook, PT). Während des gesamten Golfschwungs muss der Golfer den richtigen Winkel der Wirbelsäule beibehalten, das Gewicht verlagern und die Muskelbewegungen koordinieren. Um dies richtig ausführen zu können, müssen Sie in der Lage sein, den Körper als Einheit im Gleichgewicht zu halten und Ihre Extremitäten (d.h. Arme und Beine) zu kontrollieren.

Kraft ist die dritte Säule. Sie ist definiert als die Fähigkeit Ihres Körpers, die erforderliche Kraft für die Ausführung der jeweiligen funktionellen Bewegung aufzubringen. (Michael Clark, Integrated Training for the New Millennium, 369) Um jede Phase des Golfschwungs effizient und effektiv ausführen zu können, ist ein gewisses Maß an Haltungskraft erforderlich. Dadurch kann Ihr Körper die für den Schwung erforderlichen Muskelkontraktionen korrekt ausführen, den Winkel Ihrer Wirbelsäule beibehalten und Kraft erzeugen.

Die vierte Säule Ihres Golf-Fitnessprogramms ist die muskuläre Ausdauer. Die muskuläre Ausdauer ist die Fähigkeit eines Muskels oder mehrerer Muskeln, eine körperliche Aktion über einen längeren Zeitraum hinweg ohne Ermüdung auszuführen. Wiederholte körperliche Aktivitäten wie der Golfschwung führen zu einer Ermüdung des Muskelsystems. Infolgedessen kann die Muskelleistung abnehmen. Sobald dies eintritt, ist die Fähigkeit, den Schläger effizient zu schwingen, beeinträchtigt. Um zu verhindern, dass eine solche Situation während einer Runde oder einer Trainingseinheit eintritt, ist es notwendig, muskuläre Ausdauer zu entwickeln.

Die Muskelkraft ist die letzte physische Säule und der letzte Faktor, der für eine optimale Leistung auf dem Golfplatz erforderlich ist. Muskelkraft kann als die Fähigkeit des Körpers definiert werden, in kurzer Zeit die größte Menge an Kraft zu erzeugen.

Während des Golfschwungs erzeugen die Muskeln Ihres Körpers in Verbindung mit dem Golfschwung Kraft (d.h. die Schlägerkopf-Geschwindigkeit). Um die Leistung Ihrer Muskeln zu steigern, müssen Sie spezielle Übungen durchführen. Wenn Sie diese Art von Übungen im Laufe der Zeit durchführen, wird sich die Leistung Ihrer Muskeln erhöhen.

Wie wir sehen können, sind die Vorteile eines Golf-Fitnessprogramms zur Verbesserung der Leistung für den reiferen Golfer über 50 enorm. Auch hier wirkt sich der Alterungsprozess negativ auf die physischen Komponenten aus, die für die Ausführung des Golfschwungs erforderlich sind, aber wenn der reife Golfer ab 50 die richtigen Schritte in Bezug auf Training und Übung unternimmt, können diese negativen Auswirkungen begrenzt oder sogar rückgängig gemacht werden. So können Sie Ihr Golfspiel wieder auf ein zuvor erreichtes Niveau bringen oder möglicherweise ein nie zuvor erreichtes Spielniveau erreichen.

Share:

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Blog Navigation
Weitere Artikel
Golf Fitness - Mit körperlicher Fitness zur richtigen Golftechnik
Golf Physiotherapie

Golf Fitness

Golf Fitness – Mit körperlicher Fitness zur richtigen Golftechnik Golf Fitness: Nur wer körperlich die

Weiterlesen »

Das könnte Dich ebenfalls interessieren

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Physiotherapie und Krankengymnastik?
Aktuelles aus der Praxis
Massagepraxis & Physiotherapie Kappeln

Physiotherapie oder Krankengymnastik?

Inhaltsverzeichnis1 Unterscheid zwischen Physiotherapie oder Krankengymnastik1.1 Physiotherapie1.2 Kernziele der Physiotherapie sind:1.3 Die drei wichtigsten Einsatzbereiche der Physiotherapie sind:1.4 Krankengymnastik2 Gesundheitsförderung mit Physiotherapie Unterscheid zwischen Physiotherapie

Ein kompletter Leitfaden für die Fußreflexzonen-Selbstmassage - DIY Fußreflexzonenmassage
Physio-Übungen
Massagepraxis & Physiotherapie Kappeln

DIY Fußreflexzonenmassage

Ein kompletter Leitfaden für die Fußreflexzonen-Selbstmassage – DIY Fußreflexzonenmassage Inhaltsverzeichnis1 Einführung2 Grundlegendes zur Fußreflexzonenmassage2.1 Was ist Fußreflexzonenmassage?2.2 Wer kann Fußreflexzonenmassage durchführen?2.3 Wann führen Sie Fußreflexzonenmassage

Golftraining im Winter
Golf Physiotherapie
Massagepraxis & Physiotherapie Kappeln

Richtiges Golftraining im Winter

Golftraining im Winter? Du stehst vor einem Problem, nicht wahr? Die Golfplätze werden im Winter geschlossen, du musst drinnen spielen und fragst dich, wie du dein Spiel in der Wintersaison vor der Gefahr des Untergangs retten kannst.

Biomechanische Analyse des modernen Golfschwungs
Golf Physiotherapie
Massagepraxis & Physiotherapie Kappeln

Biomechanische Analyse des Golfschwungs

Inhaltsverzeichnis1 Biomechanische Analyse des modernen Golfschwungs1.1 Einführung1.2 Die Phasen des Golfschwungs1.2.1 Setup1.2.2 Rückschwung1.2.3 Übergang1.2.4 Abschwung1.2.4.1 Abschwung – Beschleunigung des oberen Pendels1.2.4.2 Abschwung – Untere Pendelbeschleunigung1.2.5

Aktive Physiotherapie gegen Rückenschmerzen
Aktuelles aus der Praxis
Massagepraxis & Physiotherapie Kappeln

Aktive Physiotherapie gegen Rückenschmerzen

Die Statistik zeigt, dass fast 70 % der Menschen mit Rückenschmerzen zu kämpfen haben und einen Physiotherapeuten aufsuchen müssen. Rückenschmerzen können durch Muskel-Skelett-Verletzungen wie Gelenkfehlfunktionen,